Dürfen wir vorstellen:

Katelijne Gillis.
Die Neue. Neue Stadtschreiberin, neuer Hamburger Gast, somit neue Hamburgerin auf Zeit, neue Entdeckerin der Hamburger Eigenheiten, Umstände, Ansichten, Aussichten …

Überzeugt hat sie die Jury mit dem zart-melancholischen Text „Unterm Eis“ und einem Motivationsschreiben, das einfach neugierig gemacht hat.

„Die wollen wir kennenlernen.“

Prima!

Am 3. August gibt es die Gelegenheit dazu. Dann beginnt offiziell ihre „Amtszeit“ als Hamburger Stadtschreiberin.

Bei der Veranstaltung im Bergedorfer Schloss wird sie ihren Siegertext vorlesen. Wir freuen uns auch sehr auf die beiden zweiten Sieger der Ausschreibung, deren Texte uns begeistert haben.

Kerstin Meixner schickt in ihrem raffiniert leicht gewebten Text „Kühe streicheln“ einen Städter aufs Land und stellt eine Kuh auf die Straße.

Und Stephan Groetzner arbeit in seinem Beitrag „Nixnich“ so gekonnt mir unterschiedlichen sprachlichen und erzählerischen Ebenen, dass mitnichten am Ende Nixnich rauskommt.

Die beiden werden ebenfalls am 3. August in Bergedorf dabei sein – und vorlesen.

Wir freuen uns!

Details und weitere Infos wie immer hier oder auf www.hamburger-gast.de