Blog Image

Hamburger Gast

Behördengang

hamburger gast 2017 Posted on Fr, Oktober 27, 2017 15:35:23

Lisa Harderberg, die mich einst durchs Bergedorfer Hinterland kutschierte, stellte mich der Exil-Österreicherin und Sängerin Lilli Walzer vor, die es in den 1970ern nach Hamburg verschlagen hat und die hier immer noch Wiener Lieder und Chansons zum Besten gibt. In einem Lokal am Großneumarkt erweckte Lilli gestern auf sehr charmante Weise Figuren wie den Herrn Novak oder die Pokornys zum Leben. Ich war im Publikum und genoss ein wenig rotweißrote Nostalgie – ohne Ketchup und Mayo. Danke, Lilli.

Davor: fein, fein, Kaffee und Plausch bei Dr. Antje Flemming, die in der Kultur- und Medienbehörde für die Belange der Literatur zuständig ist – und in dieser Funktion auch das Hamburger-Gast-Programm unterstützt. Hier im Bild hält sie den aktuellen Hamburger Ziegel in Händen, seines Zeichens die Institution unter den Anthologien für Gegenwartsliteratur im HVV-Einzugsgebiet, bam, oida.


Frau Flemming wird sonntags zu meiner Abschlusslesung kommen (tut es ihr gleich!) und ein paar freundliche (so hoffe ich zumindest…) Worte verlieren.



Last Lesung

hamburger gast 2017 Posted on Mi, Oktober 25, 2017 11:13:03

Am Sonntag 29.10. wird mein Abschied zelebriert:

Nathalie Keigel, Sascha Preiß und ich lesen ab 18:00 im Bergedorfer Schloss. Ich kehre also zurück an den Ort, wo vor drei Monaten alles begann, der Kreis schließt sich wie ein Dimensionstor und die Katze beißt sich nochmal herzhaft in den Schwanz. Drei Tage später ist der Stadtschreiber ein Ex-Stadtschreiber. Letzter Aufruf, letzte Chance! Also: Alpha, Bravo, Charlie, bitte kommen!

Ich dachte ja bislang, dass ich der Allerallerlustigste bin, aber vor den Bildunterschriften in der Lesungsankündigung der Kulturellen Initiativen verneige ich mich demütig. Darum hier bloß ein paar sachdienliche Hinweise zu meinen sonntäglichen MitleserInnen:

Nathalie Keigel

1983
geboren in Rheinfelden, Schweiz. Studium der Geschichte
und Germanistik in Basel und Hamburg. Lebt seit sieben Jahren in
Hamburg, arbeitet als freie Lektorin und Schlussredakteurin. Erste
Veröffentlichungen (Totgeburt, Nachtspiel, Zwischen) u. a. beim
Stellwerck Verlag Würzburg. Schreibt an ihrem ersten Roman,
Arbeitstitel „Mit Physik hat das nichts zu tun“. Seit Oktober
2013 Mitglied im Forum Hamburger Autorinnen und Autoren, seit Oktober
2016 im „writers’ room“.

Sascha Preiß

Geboren 1976 in Erfurt, hat in Berlin Literatur und Medizingeschichte studiert, war für insgesamt acht Jahre in Kasaschstan, Kroatien und Sibirien, seit Herbst 2013 in Hamburg. Veröffentlichungen u.a. in „Am Erker“, „entwürfe“ (Schweiz) und „Deus ex Machina“ (Belgien). Arbeitsstipendium der Kulturbehörde Hamburg im August 2017 (Château de Millemont). Mitglied im „Forum Hamburger Autorinnen und Autoren“, Mitglied im „writer’s room“. Mitorganisator der Hamburger Lesereihen „AHAB“ und „Sprelacart“, bereitet die Erstausgabe neuen Literaturzeitschrift „TAU“ vor. Schreibt derzeit sibirische Geschichten und einige 100-Seiten-Romane. https://pselbst.de



« VorherigeWeiter »